BLUT GELECKT


In den letzten Tagen habe ich Blut geleckt. Heute habe ich erneut gut drei Stunden CALL OF THE WILD gespielt. Einiges davon habe ich gestreamt – und ich muss zugeben, das Spiel hat mich jetzt so richtig gepackt und ich möchte noch tiefer eintauchen.

Es ist einerseits so schön entspannend. Manchmal genieße ich für mich allein die Atmosphäre. Manchmal habe ich auch meinen Spaß daran mein Erlebnis zu teilen und zu streamen, weil ich dann mit meinen Zuschauern über Gott und die Welt schnacken kann.

Aber neben der entspannten Atmosphäre, packt mich auch das Gameplay immer mehr. Eventuell ist es völlig langweilig jemanden zuzuschauen der durch den Wald schleicht ohne das etwas passiert. Aber als Spieler empfinde ich das aufspüren von Spuren und das Verfolgen unterschiedlicher Tiere schon recht spannend. Solch eine Jagd-Simulation ist halt wirklich ein ganz spezielles Nischen-Genre. Mainstream geht definitiv anders. Dennoch sieht es fantastisch aus und es ist auch unglaublich umfangreich. Also mir gefällt es sehr gut.

Ich habe das Spiel nun auf meinem Twitch-Kanal HOOBS_TV als „Favorit“ aufgenommen – und ich habe auf YouTube auch eine CALL OF THE WILD Playlist gestartet:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s